11. Juli 2019 Jakob Gruber

Zugsübungen im Juli

Unsere beiden Züge waren im Juli wieder fleißig am üben. Wie gewohnt wurde jeweils am ersten und zweiten Donnerstag des Monats geprobt. 

Für den ersten Zug stand das Thema Heuwehr am Übungsplan. Übungsannahme war ein überhitzer Heustock beim Schleinerbauern am Kupfnerberg. Gemeinsam mit unserem Heuwehbeauftragten Hans-Hermann Knabl wurden die einzelnen Schritte eines Heuwehreinsatzes aufgearbeitet und in der Praxis umgesetzt. Vielen Dank an Gottfried und Michl für  die Bereitstellung des Übungsobjekts!

Der zweite Zug befasste sich im Juli mit Verkehrsunfällen. Bei der Golfstraße sollte ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen sein und mehrere Personen wurden verletzt. Das Augenmerk wurde dabei vorallem auf die Herstellung des Brandschutzes und die richtigen Absperrmaßnahmen gesetzt. Dabei hatte auch gleich unser neues Übungsauto seinen ersten Einsatz. Vielen Dank an unseren Ausbildungsbeauftragten Gerhard Kogler für die Beschaffung!

[

 

Stichwörter: