18. Oktober 2018 Jakob Gruber

Herbstübung

Am gestrigen Donnerstag, den 18. Oktober, fand unsere diesjährige Herbstübung statt.

Übungsannahme war ein Brand im Kellergeschoss beim Hotel Standlhof mit starker Rauchentwicklung und zwei vermissten Personen. Nach Eintreffen der Kräfte wurde umgehend die Evakuierung des gesamten Gebäudes veranlasst. Unterstützt hat uns dabei die Feuerwehr Fügen mit der Drehleiter, welche Personen von den Balkonen rettete. Zudem wurde ein Atemschutzangriff mit unserem c42-System vorgenommen. An der Brandtüre wurde ein Rauchvorhang gesetzt, um die Verrauchung weiterer Bereiche zu verhindern und vorallem um das Stiegenhaus als Fluchtweg rauchfrei zu halten. Nach kurzer Zeit konnten die vermissten Personen im Kellergeschoss aufgefunden und gerettet werden. Ein zweiter Atemschutztrupp unterstützte bei der Brandbekämpfung. Der LAST baute eine Atemschutzsammelstelle auf und koordinierte den Atemschutzeinsatz. Aussgehend vom Giessen und der Saugstelle unterhalb des Autohaus Haun baute der LF-B eine Wasserversorgung auf. Dort besteht eine Leerverrohrung unter der Bundesttraße hindurch. Nach kurzer Zeit konnte der ATS-Trupp die Meldung „Brand aus“ geben.

Vielen Dank an Andrea und Thomas vom Standlhof sowie der Feuerwehr Fügen für die Übungsteilnahme mit der DLK.

Stichwörter: