17. März 2017 Jakob Gruber

119. Jahreshauptversammlung

Am Abend des 17.03.2017 fand die 119. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Uderns in der Genusswerkstatt (Golfhotel) statt. 

Kommandant OBI Reinhard Gruber durfte neben der zahlreich erschienenen Mannschaft auch die Ehrengäste Bezirksfeuerwehrkommadant-Stv. BR Jakob Unterladstätter, Abschnittsbrandinspektor ABI Reinhard Haun, Bürgermeister und Kommandant-Stv. BI Ing. Josef Bucher, Altbürgermeister Friedl Hanser, unsere Ehrenmitglieder  sowie Vertreter der örtliche Vereine und Institutionen begrüßen.

Stolz durfte unser Kommandant unseren Mannschaftsstand präsentieren, der insgesamt 146 Mitglieder zählt und sich wie folgt gliedert: 67 Aktive, 61 Reservisten, 5 Ehrenmitglieder, 10 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 3 unterstützende Mitglieder.

Insgesamt mussten unsere Männer 19 Einsätze im vergangenen Berichtsjahr bewältigen, was einen deutlichen und erfreulichen Rückgang bei den Einsätzen widerspiegelt. Besonders ist das auch auf die wenigen Wespeneinsätze zurückzuführen. Außergewöhnliche Einsätze waren dabei sicherlich der Brand beim „Tuscherl“-Bauer in Kapfing am 20.11.2016 und die Unwettereinsätze in Ried und Stumm am 28.08.2016.

Deutlich höhere Zahlen konnte Ausbildungsbeauftragter HBM Herbert Eibl vortragen. Insgesamt wurden mit Monatsübungen, Herbst/- und Frühjahrsübungen, Atemschutzübungen, Kaderschulungen, Workshops, Übungen der Jugenfeuerwehren und etlichen Sonderübungen 91 Übungen (!!!) mit 2.295 Übungsstunden im gesamten Jahr durchgeführt. Zudem wurden von unseren Mitgliedern 17 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Telfs besucht und die Atemschutzübungsstrecke in Jenbach absolvierten 7 ATS-Träger. Wie jedes Jahr wurden auch in diesem Jahr wieder die Probenkönige, also jene Kameraden die an allen ihren jeweiligen Übungen teilgenommen haben, gekürt. Folgende Kameraden bekamen für ihr besonderes Engagement ein kleines Präsent überreicht: Knabl Hermann, Lanthaler Alexander, Ganthaler Michael, Haun Bernhard, Kogler Gerhard, Brugger Erich, Wierer Rudi, Hanser Franz, Eberharter Manfred, Kob Martin und Schiestl Kurt.

Gesamt wurden somit im Berichtsjahr 2016/17 334 Tätigkeiten für die Feuerwehr mit insgesamt 3517 Stunden durchgeführt.

Zugskommandant und Jugendbetreuer Oliver Höllwarth erkläuterte der Vollversammlung die Arbeit in unserer im letzten Jahr geründeten Jugendfeuerwehr. Ein besonderer Höhepunkt im Berichtsjahr war für unsere Kinder der Jugendleistungsbewerb, bei dem alle Kinder das Leistungsabzeichen in Bronze erreichen konnten. Heuer wird am 25. März zum Abzeichen in Silber angetreten und 3 neue Mitglieder wollen sich das Bronzene Abzeichen sichern. Insgesamt zählt die Jugendfeuerwehr mit ihren 3 Neuzugängen nun 10 Mitglieder.

Auf den aktuellsten stand bei den Bewerbstätigkeiten der Feuewehr brachte Zugskommandant BM Hanspeter Laimböck die Mannschaft mit seinem Bericht. Den Nassbewerb in Hart konnte unsere Bewerbsgruppe im Mittelfeld abschließen und beim Atemschutzleistungsbewerb in Fügen konnten sich zwei Trupps das Abzeichen in Bronze sichern. Bedauerlicherweise wird es im Jahre 2017 keine Bewerbsgruppe mehr geben, Hanspeter Laimböck war jedoch zuversichtlich, dass die Feuerwehr Uderns in den Folgejahren wieder eine Gruppe stellen kann.

Bürgermeister und Kdt.-Stv. Ing. Josef Bucher legte Bericht über die Anschaffungen im letzten Jahr ab. Es wurden wieder neue Einsatzbekleidungen beschafft und damit ist die Feuerwewhr Uderns nun nahezu gänzlich mit der neuen sandfarbenen Montur ausgerüstet. Zwei neue Notfallrucksäcke, ein Elektrolüfter und die Hardware für den neuen Einsatzmonitor wurden beschafft. Zudem wurde am Uderner Bauhof ein Katastrophenlager mit Sandsäcken, Pölzmaterial und verschiedenen Ausrüstungsgegenständen eingerichtet. Eine weitere wichtige Neuerung sind die Umbaumaßnahmen bei unserem TLF. Das aus dem Jahr 1995 stammende Fahrzeug wurde im Zuge der c42-Beschaffung einer Modernisierung unterzogen. Einerseits wurde die Beladung teilweise umstrukturiert und andererseits wurde eine brandneue Umfeldbeleuchtung installiert, welche mehr Sicherheit für unsere Mitglieder bei Einsätzen in der Nacht verspricht. Besonders erwähnenswert ist natürlich, dass sich wie berichtet die Uderner Hotellerie dazu bereit erklärt hat die Ausrüstung für das neue Innenangriffssystem C42 zu spenden. Ein herzlicher Dank nochmal dafür!

Eine weitere Neuerung bei der Feuerwehr Uderns ist die neue Homepage. Die alte Homepage aus dem Jahre 2011 ist schon wieder etwas in die Jahre gekommen, worauf unser Öffentlichkeitsbeaftragter LM Jakob Gruber beschloss eine neue Homepage mit neuem Design und neuen Funktionen zu kreieren. Seit der Jahreshauptversammlung ist die brandneue Seite nun wie gewohnt unter www.ff.uderns.at abrufbar.

Erfreulicherweise konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Beförderungen durchgeführt werden:

  • zum Feuerwehrmann/-frau: Buttenhauser Nathalie, Spannaus Mareike, Hauser Manuel und Marojevic Christoph
  • zum Oberfeuerwehrmann: Falkner Alexander
  • zum Hauptfeuerwehrmann: Eberharter Christoph, Ebster Simon und Ganthaler Michael
  • zum Löschmeister: Haun Bernhard (Gerätewart) und Knabl Hans-Hermann (Fähnrich)
  • zum Oberlöschmeister: Eberharter Manfred

Wir gratulieren den Beförderten und wünschen noch viele interessante und spannende Jahre im Feuerwehrdienst!

Ein besonderes Highlight folgte anschließend. Für jahrzehntelange engagierte und leidenschaftliche Arbeit im Feuerwehrdienst bedankte sich die Feuerwehr Uderns bei zwei besonderen Kameraden, welche mit der heurigen Jahreshauptversammlung ihre Ämter niedergelegt haben und somit verdient in den Reservestand der Feuerwehr wechseln. Zum einen durften wir unseren Alt-Kommandanten, Ehrenmitglied und scheidenden Gerätewart OBI Karl Spindlegger ehren. Karl war von 2003 bis 2008 Kommandant der Feuerwehr Uderns, zuvor Kommandant-Stellvertreter , langjähriges Ausschussmitglied und seit seiner Jugend bei der Feuerwehr. Er hat seine Ämter stets mit höchster Sorgfalt und Genauigkeit erledigt und ist ein fixer Bestandteil der Feuerwehr Uderns. Zum anderen wurde unser langjähriges Ausschussmitglied und Fähnrich HLM Sepp Silbergasser geehrt. Sie haben außerordentliches im Dienst des Nächsten geleistet und deshalb gebührt ihnen alle Ehre! Wir durften ihnen ein Andenken in Form einer kleinen Holzskulptur überreichen.

Die Gerätewart-Arbeiten werden ab jetzt von Bernhard Haun übernommen. Eine verantwortungsvolle und zeitintensive Aufgabe, welcher Bernhard jedoch sicherlich perfekt und im Sinne seines Vorgängers fortführen wird. Neuer Fähnrich ist Hans-Hermann Knabl. Wir danken den beiden für ihre Bereitschaft diese Funktionen zu übernehmen und wünschen viel Freude und Erfüllung mit den neuen Aufgaben.

Bezirksfeuerwehrkommadant-Stv. BR Jakob Unterladstätter betonte in seiner Rede einmal mehr den außerordentlichen Ausbildungsstand der Feuerwehr Uderns, lobte unseren Ausbildungsbeauftragten Herbert Eibl für seine hervorragende Arbeit und berichtete unseren Kameraden über das Geschehen im gesamten Bezirk. Auch ABI Reinhard Haun leistete Bericht über die Arbeit im Abschnitt und dankte der Feuerwehr Uderns für die Mitarbeit bei der Grundausbildung im Bezirk und die tadellose Zusammenarbeit.

Somit konnte Kommandant Reinhard Gruber die 119. Jahreshauptversammlung beschließen und den Startschuss für die Köstlichkeiten aus der Genusswerstatt geben.

 

 

 

 

 

 

Stichwörter: