2. Juli 2015 Jakob Gruber

Zugsübungen im Juli

Am Abend des 02.07 fand eine besonders spannende Monatsübung des ersten Zugs statt.

Thema dieses Monats im Übungskalender sind technische Übungen, worauf eine Übung im Uderner „Loch“ geplant wurde. Das Übungsszenario stellte die Florianijünger vor diverse Herausforderungen. Im oberen Bereich des Finsingbaches, nahe der Bachsperre, ist ein Fischer beim Angeln unter einem Felsblock eingeklemmt worden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der Mann in waagrechter Lage geborgen werden. Dieser Umstand verkomplizierte die Lage zusätzlich, weil somit kein schiefes Aufziehen über eine Leiter mit der Korbtrage möglich war.

 

Somit wurde folgendes Konzept überlegt und ausgeführt. Zuerst rüsteten sich zwei Mann mit Wathosen aus, durchquerten den Bach und führten eine Erstversorgung durch. Die restliche Mannschaft bereitete eine Seilkonstruktion über dem Bach vor. Zuerst wurde ein Tragseil mittels Greifzug gespannt, auf welchem eine Umlenkrolle angehängt wurde. An die Umlenkrolle wurden zwei Zugseile, je eines pro Seite angebracht, um die Last unter dem Seil bewegen zu können. Ausserdem wurde über einen Abseilachter eine Höhenverstellung der Last eingerichtet. Somit konnte das Rettungsmaterial zum Bergetrupp beim Verletzten gebracht werden.

 

Schlussendlich wurde das Opfer über den Hebekissensatz zwischen den Felsen befreit und über das eingerichtete Seilsystem waagrecht geborgen.

Stichwörter: