4. April 2013 Jakob Gruber

Aprilübung 1. Zug

Am 04.04.2013 fand die Aprilübung des 1. Zuges statt.

Zunächst erfolgte eine theoretische Schulung hinsichtlich der zu treffenden Absperrmaßnahmen bei Einsatzstellen auf der Straße, die allgemeinen Verhaltensregeln bei Verkehrsunfällen sowie die möglichen Gefahren bei solchen Ereignissen (ABC-Gefahren, Anwendung GAMS-Regel etc.). Ergänzend wurde auch kurz über die Bedenken hinsichtlich der Umrüstung von KFZ-Klimaanlagen auf das neue Kältemittel diskutiert.

Im Anschluss an den Theorieteil wurde unter Annahme eines Verkehrsunfalls mit Austritt gefährlicher, ätzender Stoffe und einer betroffenen bewusstlosen Person eine praktische Übung durchgeführt. Ein ATS-Trupp musste die Person aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich retten, während parallel dazu eine umfassende Absicherung erfolgte. Weiters wurden eine Not-Deko-Stelle aufgebaut und die allgemeinen Absperrmaßnahmen auf der Straße durchbesprochen und umgesetzt.

Stichwörter: