6. Dezember 2011 Jakob Gruber

Treibstoff bzw. Öl im Gießen

Die FF Uderns rückte am Abend des 06.12.2011 zu einem gemeldeten Treibstoff- bzw. Öleintritt beim Uderner Gießen aus.

Aufgrund der Beobachtung eines Passanten, welcher einen ölig schimmernden Film auf dem Gießenbach entdeckt hatte und die Polizei verständigte, wurden schließlich die Feuerwehren Kapfing und Uderns alarmiert. Im Bereich der Brücke bei der der Schöffstallstraße wurde der Bach mit Scheinwerfern ausgeleuchtet, um die Situation feststellen zu können. Dort sowie an der Saugstelle beim Knoten Uderns-Mitte wurden schwimmende Ölsperren errichtet.

Nach der Verständigung des Journaldienstes bei der BH Schwaz sowie der Information an den Fischereiberechtigten und die Entwässerungsgenossenschaft Ried-Uderns durch die Leitstelle Tirol konnte die Feuerwehr wieder ins Gerätehaus einrücken. Die Ölsperren verblieben einstweilen im Gießenbach und wurden dann am Morgen des 07.12.2011 entfernt. Kurz darauf war es allerdings erforderlich, aufgrund eines wieder sichtbaren Ölaustritts aus einem Abwasserrohr im Bereich der Unterführung beim Gemeindebauhof eine neue Ölsperre aufzubauen. Diese wird dort verbleiben, bis der Ursprung gefunden und die Verschmutzung eingestellt ist.

 

Stichwörter: