21. Juli 2003 Jakob Gruber

Personenbergung am Kupfnerberg

Nachdem der zuerst alarmierten Rettung und dem Notarzt die Zufahrt zum Kupfnerberg aufgrund mehrerer umgestürzter Bäume nicht möglich war, wurde um 15.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Zwölf Mann rückten mit dem TLF, dem LF und dem Lastfahrzeug aus und räumten unterstützt von der Löschgruppe Kleinboden mit Hilfe von Kettensägen und dem Gemeindetraktor an zwei Stellen die Straße. Inzwischen konnten Anrainer am Kupfnerberg die einklemmte Person befreien und erste Hilfe leisten. Am Unfallort unterstützte die Feuerwehr die Rettung bei der Erstversorgung des Schwerverletzten. Nach der Absicherung der Gefahrenstellen und der Verständigung des zuständigen Waldaufsehers konnte der Einsatz um 17.00 Uhr beendet werden.

 

Stichwörter: